Cover Image

Der Red Dot Design Award

Oktober 9, 2020 - Lesezeit: 3 Minuten

Jede Branche auf dieser Welt hat so etwas wie ihre eigene Elite. Also die besten ihren Fachs. Und wie in allen Branchen der Welt gibt es auch dort das Bestreben diejenigen auszuzeichnen, welche mit ihren Leistungen dazu beigetragen haben, dass die gesamte Zunft auf eine höhere Ebene gehoben wurde. Im Bereich der Designer und im Marketing ist einer davon der Red Dot Award - den man in Deutschland wohl am häufigsten hört. Wir klären auf, wofür diese Auszeichnung vergeben wird und wofür sie steht.

Der Red Dot Design Award - was ist das?

Ins Leben gerufen wurde der Red Dot Design Award eigentlich schon im Jahr 1955. Bis 2000 wurde er unter dem Namen "Design Innovationen" vergeben. Anschließend wurde er von der Red Dot GmbH fortgeführt, daher der Name.

Beim Red Dot Award können Hersteller, Designer und Agenturen ihre Produkte, Marken, Designs und Arbeiten zum Kommunikationsdesign einreichen. Hierfür fällt eine Gebühr an.

Anschließend bewertet eine Jury die eingereichten Produkte und vergibt anschließend die Preise. Das Gremium besteht aus einer Reihe von Designern, Professoren und Journalisten aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Welche Produkte werden ausgezeichnet?

Auf der Webseite des Ausrichters finden sich bei den Gewinnern circa 12.000 Einträge. Wie das sein kann?

Es gibt unzählige Produktkategorien, in denen die Bewertungen durchgeführt werden. Verglichen werden die besten Telefone, die besten Holzlöffel, die schönsten Wagenheber - einfach alles. Mit einbezogen wird aber auch das ganze Marketing in Summe. Wer hat die schönsten Kartonagen für seine Produkte entworfen? Wer hat die kreativste Kampagne entworfen? Wer hat am besten eine neue Marke eingeführt? Unzählige Preise werden dort vergeben. 

Zum einen sicherlich deshalb, weil sich dann umso mehr bewerben und dann der Rubel noch mehr rollt. Zum anderen aber auch, weil es tatsächlich unfair wäre das Produktdesign eines Weckers mit dem einer Druckmaschine für die Industrie zu vergleichen. Daher gibt es in Summe viele Gewinner, aber in jeder Kategorie doch nur einen.

Warum lohnt sich die Teilnahme?

Gewinner dieses Preises werden im jährlichen Album verewigt. Zudem auch auf der Webseite ausgestellt. Für sie ist es eine der unzähligen Methoden, um ihren Produkten Aufmerksamkeit zu verschaffen. Des Weiteren dürfen sie den Titel auf ihren Produkten, in ihrer Werbung oder den Verpackungen aufdrucken. Davon profitiert die Marke in Summe nochmals. Denn mit jeder Auszeichnung assoziieren Kunden so etwas wie Innovationsfähigkeit und Qualität. Ähnlich wie mit dem TÜV Siegel. Wo es drauf ist, dort machen sich Käufer weniger Sorgen darüber, dass sie ein Billigprodukt kaufen, das von geringer Qualität ist. Es hilft im Endeffekt tatsächlich bei den Verkaufszahlen und stärkt das Ansehen der ganzen Firma.